Zierschrift (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Zierschrift die Zierschriften
Genitiv der Zierschrift der Zierschriften
Dativ der Zierschrift den Zierschriften
Akkusativ die Zierschrift die Zierschriften

Worttrennung:

Zier·schrift, Plural: Zier·schrif·ten

Aussprache:

IPA: [ˈt͡siːɐ̯ˌʃʁɪft]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] besonders dekorative Schrift

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Wortes zieren und Schrift

Oberbegriffe:

[1] Schrift

Beispiele:

[1] „Während die oft verschnörkelten Zierschriften hauptsächlich repräsentativen Zwecken dienten und nur mit größerem Aufwand herzustellen waren, benötigte man für den Tagesgebrauch leichter schreib- und lesbare Schriftarten.“[1]
[1] „Da die Zierschriften besonders häufig für kleine Drucksachen, zum Beispiel Besuchskarten, Glückwunschkarten undsoweiter verwendet werden, nennt man sie auch Kartenschriften.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zierschrift
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZierschrift
[1] The Free Dictionary „Zierschrift

Quellen:

  1. Die Blaue Fibel. Leitfaden für die Sütterlin- und die Deutsche Schreibschrift.. Brune - Mettker Druck- und Verlagsgesellschaft, Wilhelmshaven ohne Jahr, ISBN 3-930510-13-8, Seite 30.
  2. Helmut Hiller, Stephan Füssel: Wörterbuch des Buches. Sechste, grundlegend überarbeitete Auflage. Vittorio Klostermann, Frankfurt/Main 2002, Stichwort: Zierschriften. ISBN 3-465-03220-9. Abkürzungen aufgelöst.