Zentrumspolitiker

Zentrumspolitiker (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Zentrumspolitiker die Zentrumspolitiker
Genitiv des Zentrumspolitikers der Zentrumspolitiker
Dativ dem Zentrumspolitiker den Zentrumspolitikern
Akkusativ den Zentrumspolitiker die Zentrumspolitiker

Worttrennung:

Zen·t·rums·po·li·ti·ker, Plural: Zen·t·rums·po·li·ti·ker

Aussprache:

IPA: [ˈt͡sɛntʁʊmspoˌliːtɪkɐ], [ˈt͡sɛntʁʊmspoˌlɪtɪkɐ]
Hörbeispiele:   Zentrumspolitiker (Info)

Bedeutungen:

[1] meist historisch: Angehöriger der katholisch geprägten Deutschen Zentrumspartei

Herkunft:

Determinativkompositum aus Zentrum und Politiker mit dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Politiker

Beispiele:

[1] „Als politische Reaktion führte die Präsidialregierung des Zentrumspolitikers Franz von Papen im Juni 1932 per Notverordnung die Bedürftigkeitsprüfung wieder ein, ohne dass die Gewerkschaften dem noch etwas entgegensetzen konnten.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Zentrumspolitiker
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zentrumspolitiker
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Zentrumspolitiker
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZentrumspolitiker

Quellen:

  1. Marcel Boldorf: Wirtschaft in der Dauerkrise. In: DAMALS. Das Magazin für Geschichte. ISSN 0011-5908, Seite 89.