Xenogamie (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Xenogamie

die Xenogamien

Genitiv der Xenogamie

der Xenogamien

Dativ der Xenogamie

den Xenogamien

Akkusativ die Xenogamie

die Xenogamien

Worttrennung:

Xe·no·ga·mie, Plural: Xe·no·ga·mi·en

Aussprache:

IPA: [ksenoɡaˈmiː]
Hörbeispiele:   Xenogamie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Botanik: Bestäubung einer Blüte durch den Pollen einer anderen Pflanze

Synonyme:

[1] Fremdbestäubung, Kreuzbestäubung

Oberbegriffe:

[1] Bestäubung

Beispiele:

[1] „Bei den Opuntien wurde sowohl Selbstbestäubung (mit dem Pollen der eigenen Blüte) als auch Fremdbestäubung (mit dem Pollen einer anderen Blüte der gleichen Pflanze) und Xenogamie (mit dem Pollen von einer anderen Pflanze) nachgewiesen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Xenogamie
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Xenogamie“ (Wörterbuchnetz), „Xenogamie“ (Zeno.org)
[1] wissen.de – Wörterbuch „Xenogamie
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Xenogamie“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Xenogamie
[1] Duden online „Xenogamie
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 1092.

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Opuntien#Bestäbung