Wunderglaube (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Wunderglaube
Genitiv des Wunderglaubens
Dativ dem Wunderglauben
Akkusativ den Wunderglauben

Alternative Schreibweisen:

Wunderglauben

Worttrennung:

Wun·der·glau·be, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈvʊndɐˌɡlaʊ̯bə]
Hörbeispiele:   Wunderglaube (Info)

Bedeutungen:

[1] Glaube an Wunder

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus den Substantiven Wunder und Glaube

Oberbegriffe:

[1] Glaube

Beispiele:

[1] „Auch der nächste Witz handelt vom Wunderglauben.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Wunderglaube
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wunderglaube
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Wunderglaube
[*] The Free Dictionary „Wunderglaube
[1] Duden online „Wunderglaube
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWunderglaube

Quellen:

  1. Hellmuth Karasek: Soll das ein Witz sein?. Humor ist, wenn man trotzdem lacht. 7. Auflage. Wilhelm Heyne Verlag, München 2014, ISBN 978-3-453-41269-9., Seite 134.