Hauptmenü öffnen

Wortsemantik (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Wortsemantik

die Wortsemantiken

Genitiv der Wortsemantik

der Wortsemantiken

Dativ der Wortsemantik

den Wortsemantiken

Akkusativ die Wortsemantik

die Wortsemantiken

Anmerkung:

Der Plural des Wortes ist selten, kommt aber vor.

Worttrennung:

Wort·se·man·tik, Plural: Wort·se·man·ti·ken

Aussprache:

IPA: [ˈvɔʁtzeˌmantɪk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik, speziell Semantik: Bedeutung eines Wortes/der Wörter und/oder ihre Erforschung

Herkunft:

Determinativkompositum aus Wort und Semantik

Synonyme:

[1] Wortbedeutung

Sinnverwandte Wörter:

[1] lexikalische Semantik

Gegenwörter:

[1] Satzsemantik

Beispiele:

[1] „Im Bereich der Wortsemantik wird dieser Komplementarität durch die Unterscheidung von Onomasiologie (Bezeichnungslehre) und Semasiologie (Bedeutungslehre) Rechnung getragen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Wortsemantik
[1] Helmut Glück (Hrsg.): Metzler Lexikon Sprache. 4., aktualisierte und überarbeitete Auflage, Stichwort: „Wortsemantik“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2010. ISBN 978-3-476-02335-3.
[1] Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort: „Wortsemantik“. ISBN 3-494-02050-7.

Quellen:

  1. Silke Schimpf: Wissens- und Wortschatzvariationen im Bereich der Sexualität. Untersuchungen anhand ausgewählter Zeitschriftentexte. Peter Lang Europäischer Verlag der Wissenschaften, Frankfurt am Main/ Berlin/ Bern/ New York/ Paris/ Wien 1997, Seite 27. ISBN 3-631-31611-9.