Hauptmenü öffnen

Wortfetzen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Wortfetzen

die Wortfetzen

Genitiv des Wortfetzens

der Wortfetzen

Dativ dem Wortfetzen

den Wortfetzen

Akkusativ den Wortfetzen

die Wortfetzen

Worttrennung:

Wort·fet·zen, Plural: Wort·fet·zen

Aussprache:

IPA: [ˈvɔʁtˌfɛt͡sn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Bruchstück einer Äußerung/von Äußerungen, bestehend aus Wörtern oder Wortteilen ohne erkennbaren Zusammenhang

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus Wort und Fetzen

Beispiele:

[1] Wegen des Lärms konnte ich nur Wortfetzen vernehmen.
[1] „Englische und französische, türkische und deutsche Wortfetzen schwirren durch den Raum - vor allem aber russische.“[1]
[1] „Hier und da flogen mir deutsche Wortfetzen entgegen.“[2]
[1] „Richard und seine Männer verstanden nur Wortfetzen.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wortfetzen
[1] canoonet „Wortfetzen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWortfetzen
[1] The Free Dictionary „Wortfetzen

Quellen:

  1. Gundolf S. Freyermuth: Reise in die Verlorengegangenheit. Auf den Spuren deutscher Emigranten (1933-1940). Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, Seite 158. ISBN 3-423-30345-X.
  2. Luigi Brogna: Spätzle al dente. Neue Geschichten von meiner sizilianischen Familie. 7. Auflage. Ullstein, Berlin 2009, ISBN 978-3-548-26671-8, Seite 212.
  3. Colleen McCullough: Insel der Verlorenen. Roman. Limes, München 2001, ISBN 3-8090-2459-7, Seite 421