Hauptmenü öffnen

Wortende (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Wortende

die Wortenden

Genitiv des Wortendes

der Wortenden

Dativ dem Wortende

den Wortenden

Akkusativ das Wortende

die Wortenden

Worttrennung:

Wort·en·de, Plural: Wort·en·den

Aussprache:

IPA: [ˈvɔʁtˌʔɛndə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: letztes sprachliches Element eines Wortes

Herkunft:

Determinativkompositum aus Wort und Ende

Gegenwörter:

[1] Wortanfang

Unterbegriffe:

[1] Wortauslaut

Beispiele:

[1] „Einzelne Vokalbuchstaben am Wortanfang oder -ende werden jedoch nicht abgetrennt.“[1]
[1] Der Buchstabe <ß> kommt nur im Wortende oder in der Wortmitte deutscher Wörter vor.
[1] Der Laut [ŋ] kommt nur im Wortende oder in der Wortmitte deutscher Wörter vor.
[1] Im Deutschen gibt es am Wortende nur stimmlose Verschluss- und Reibelaute.
[1] Beim Sprechen gibt es eine Tendenz, am Wortende einzelne Laute auszulassen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wortende
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWortende

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, Regel K 164, Seite 95.