Wolfenbüttel

Wolfenbüttel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, n, ToponymBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (das) Wolfenbüttel
Genitiv (des Wolfenbüttel)
(des Wolfenbüttels)

Wolfenbüttels
Dativ (dem) Wolfenbüttel
Akkusativ (das) Wolfenbüttel
 
[1] Wappen von Wolfenbüttel

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Wolfenbüttel“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Wol·fen·büt·tel, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌvɔlfn̩ˈbʏtl̩], [ˈvɔlfn̩ˌbʏtl̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] eine Stadt in Niedersachsen, Deutschland

Abkürzungen:

[1] Kfz-Kennzeichen: WF

Oberbegriffe:

[1] Siedlung, Stadt

Beispiele:

[1] In Wolfenbüttel war Gotthold Ephraim Lessing ab 1770 Bibliothekar in der Herzog August Bibliothek.
[1] „Die vermuteten Ursprünge Wolfenbüttels sind ungefähr im 10. Jahrhundert zu finden, als sich ein Siedler namens Wulferus (Wulferi) an einer Furt in den sumpfigen Okerauen niedergelassen haben soll.“[1]

Wortbildungen:

Wolfenbütteler, Wolfenbüttelerin

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Wolfenbüttel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWolfenbüttel

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Wolfenbüttel