Wohlleben (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Wohlleben

Genitiv des Wohllebens

Dativ dem Wohlleben

Akkusativ das Wohlleben

Worttrennung:

Wohl·le·ben, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈvoːlˌleːbn̩]
Hörbeispiele:   Wohlleben (Info)

Bedeutungen:

[1] durch Privilegien und Wohlstand ermöglichtes üppiges und sorgloses Leben

Synonyme:

[1] Luxusleben

Beispiele:

[1] „Zur öffentlichen Darstellung des Wohllebens gehörte auch Wohlbeleibtheit und eine demonstrative Effeminiertheit.“[1]
[1] „… der Adel sage ich, der von eurem Schweiße schwelgte, der sich überall Steuern und Abgaben frei erklärte, fürchtete den Verlust seines Wohllebens, und der sogenannten hohen Vorrechte.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wohlleben
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Wohlleben
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Wohlleben
[1] Duden online „Wohlleben

Quellen:

  1. Deutscher Wikipedia-Artikel „Tryphe“ (Stabilversion)
  2. Matthias Metternich: An die Bewohner des linken Rheinufers. 29. Juli 1797, abgerufen am 30. Dezember 2015.