Will (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, m, VornameBearbeiten

Singular Plural 1 Plural 2

Nominativ (der) Will die Wille die Wills

Genitiv (des Will)
(des Wills)

Wills
der Wille der Wills

Dativ (dem) Will den Willen den Wills

Akkusativ (den) Will die Wille die Wills

siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Die Pluralform Wills ist umgangssprachlich.

Worttrennung:

Will, Plural 1: Wil·le, Plural 2: Wills

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:
Reime: -ɪl

Bedeutungen:

[1] männlicher Vorname

Abkürzungen:

[1] W.

Herkunft:

[1] Kurzform von Namen, die mit Wil-, Will- oder Willi- beginnen (zum Beispiel Wilhelm, Willhart, Willfried oder Willibald)[1],[2]

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Will Berthold, Will Quadflieg

Beispiele:

[1] Ein Mann namens Will hat heute schon viermal nach Irmchen gefragt.
[1] Wikipedia-Artikel „Will
[1] Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Will“, Seite 422
[1] Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Will“, Seite 428

Will (Englisch)Bearbeiten

Substantiv, m, VornameBearbeiten

Worttrennung:

Will

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] englischer männlicher Vorname

Herkunft:

[1] Kurzform von William[3] oder Willard[4]

Namensvarianten:

[1] Bill, William

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Will Ferell, Will Smith

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Will
[1] behindthename.com „Will

Quellen:

  1. Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Will“, Seite 422
  2. Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Will“, Seite 428
  3. behindthename.com „Will
  4. Wikipedia-Artikel „Will