Hauptmenü öffnen

Wiederwahl (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Wiederwahl

die Wiederwahlen

Genitiv der Wiederwahl

der Wiederwahlen

Dativ der Wiederwahl

den Wiederwahlen

Akkusativ die Wiederwahl

die Wiederwahlen

Worttrennung:

Wie·der·wahl, Plural: Wie·der·wah·len

Aussprache:

IPA: [ˈviːdɐˌvaːl]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Bestätigung eines gewählten Amts- oder Mandatsträgers durch eine erneute Wahl

Herkunft:

Kompositum aus dem Adverb wieder und dem Substantiv Wahl

Gegenwörter:

[1] Abwahl

Oberbegriffe:

[1] Wahl

Beispiele:

[1] Nachdem er drei Wiederwahlen geschafft hat, beabsichtigt der Bürgermeister bei der nächsten Wahl nicht mehr anzutreten.
[1] Nach einer erfolgreichen Amtszeit stellt sich der Präsident zur Wiederwahl.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sich zur Wiederwahl stellen, die Wiederwahl überstehen, verfehlen, schaffen

Wortbildungen:

[1] wiederwählen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Wiederwahl
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wiederwahl
[1] canoonet „Wiederwahl
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWiederwahl
[1] The Free Dictionary „Wiederwahl