Waldschrat (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Waldschrat

die Waldschrate

Genitiv des Waldschrats

der Waldschrate

Dativ dem Waldschrat
dem Waldschrate

den Waldschraten

Akkusativ den Waldschrat

die Waldschrate

Worttrennung:

Wald·schrat, Plural: Wald·schra·te

Aussprache:

IPA: [ˈvaltʃʁaːt]
Hörbeispiele:   Waldschrat (Info)

Bedeutungen:

[1] kleines, bärtiges, barfüßiges, helfendes Wesen, die in Schrazlöchern hausen und den Menschen nicht mehr geschaffte Arbeiten über Nacht erledigen
[2] abwertend: hässlicher oder unordentlich aussehender Mann

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wald und Schrat

Synonyme:

[1] Waldgeist, Kobold

Gegenwörter:

[1] Berggeist, Wassermann

Oberbegriffe:

[1] Naturgeist, Fabelwesen

Beispiele:

[1] Die Stube sah aus, als hätte ein Waldschrat darin gehaust.
[2] Was ist denn das für ein Waldschrat!

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Schrat
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Waldschrat
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWaldschrat
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!