Wahlkreiskandidatur

Wahlkreiskandidatur (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Wahlkreiskandidatur

die Wahlkreiskandidaturen

Genitiv der Wahlkreiskandidatur

der Wahlkreiskandidaturen

Dativ der Wahlkreiskandidatur

den Wahlkreiskandidaturen

Akkusativ die Wahlkreiskandidatur

die Wahlkreiskandidaturen

Worttrennung:

Wahl·kreis·kan·di·da·tur, Plural: Wahl·kreis·kan·di·da·tu·ren

Aussprache:

IPA: [ˈvaːlkʁaɪ̯skandidaˌtuːɐ̯]
Hörbeispiele:   Wahlkreiskandidatur (Info)

Bedeutungen:

[1] Antreten/Bewerbung einer bestimmten Person, die von ihrem Wahlkreis dafür ausgewählt wurde, bei einer Wahl

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wahlkreis und Kandidatur

Oberbegriffe:

[1] Kandidatur

Beispiele:

[1] „In Grimmen, bei ihrer Wahlkreiskandidatur, gibt es Momente, in denen sie unendlich müde wirkt.“[1]
[1] „An diesem Abend werden sich die Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahlkreiskandidatur für die Bundestagswahl 2013 vorstellen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wahlkreiskandidatur

Quellen:

  1. Andreas Hoidn-Borchers, Axel Vornbäumen: Das Duell. In: Stern. Nummer Heft 6, 2017, Seite 30-35, Zitat Seite 34.
  2. Wahlkreiskandidatur für die Bundestagswahl 2013 Aufgerufen am 17.3.17.