Hauptmenü öffnen

Wahlgang (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Wahlgang

die Wahlgänge

Genitiv des Wahlganges
des Wahlgangs

der Wahlgänge

Dativ dem Wahlgang
dem Wahlgange

den Wahlgängen

Akkusativ den Wahlgang

die Wahlgänge

Worttrennung:

Wahl·gang, Plural: Wahl·gän·ge

Aussprache:

IPA: [ˈvaːlˌɡaŋ]
Hörbeispiele:   Wahlgang (Info)
Reime: -aːlɡaŋ

Bedeutungen:

[1] Gang (einzelne Abstimmung) einer Wahl
[2] Gang zur Wahl

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wahl und Gang

Beispiele:

[1] Erst im sechsten Wahlgang konnte der Präsident ermittelt werden.
[2] Den Wahlgang sollte man nicht als unwichtig einstufen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „Wahlgang
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wahlgang
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wahlgang
[1] canoonet „Wahlgang
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWahlgang
[1] The Free Dictionary „Wahlgang
[1] Duden online „Wahlgang
[1] wissen.de – Wörterbuch „Wahlgang
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Wahlgang
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Wahlgang