Würfelspiel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Würfelspiel

die Würfelspiele

Genitiv des Würfelspieles
des Würfelspiels

der Würfelspiele

Dativ dem Würfelspiel
dem Würfelspiele

den Würfelspielen

Akkusativ das Würfelspiel

die Würfelspiele

Worttrennung:

Wür·fel·spiel, Plural: Wür·fel·spie·le

Aussprache:

IPA: [ˈvʏʁfl̩ˌʃpiːl]
Hörbeispiele:   Würfelspiel (Info)

Bedeutungen:

[1] ein Spiel, das mit einem oder mehreren Würfeln gespielt wird

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Würfel und Spiel

Oberbegriffe:

[1] Spiel

Unterbegriffe:

[1] Craps, Hazard, Würfelpoker

Beispiele:

[1] Mensch-Ärgere-Dich-Nicht ist auch ein Würfelspiel.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Würfelspiel“, Seite 1187.
[1] Wikipedia-Artikel „Würfelspiel
[1] Duden online „Würfelspiel
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Würfelspiel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Würfelspiel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWürfelspiel

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Spielwürfel