Vorzugsstimme

Vorzugsstimme (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Vorzugsstimme die Vorzugsstimmen
Genitiv der Vorzugsstimme der Vorzugsstimmen
Dativ der Vorzugsstimme den Vorzugsstimmen
Akkusativ die Vorzugsstimme die Vorzugsstimmen

Worttrennung:

Vor·zugs·stim·me, Plural: Vor·zugs·stim·men

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯t͡suːksˌʃtɪmə]
Hörbeispiele:   Vorzugsstimme (Info)

Bedeutungen:

[1] Österreich, Politik: „zusätzliche Möglichkeit, bei einer Parteienwahl einem Kandidaten der gewählten Partei eine Stimme zu geben, um ihn vorzureihen“[1]

Herkunft:

Determinativkompositum aus Vorzug und Stimme mit dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Stimme

Beispiele:

[1] „Am vergangenen Sonntag bekam er von den überzeugten FPÖ-Wählern so viele Vorzugsstimmen, dass ihm nun ein Mandat zusteht.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Vorzugsstimme
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vorzugsstimme
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Vorzugsstimme
[1] Duden online „Vorzugsstimme
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVorzugsstimme

Quellen:

  1. Duden online „Vorzugsstimme
  2. Herbert Lackner: Zwangspause für den Überflieger. In: Zeit Online. 27. Mai 2019, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 4. Juni 2019).