Vortritt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Vortritt die Vortritte
Genitiv des Vortritts
des Vortrittes
der Vortritte
Dativ dem Vortritt
dem Vortritte
den Vortritten
Akkusativ den Vortritt die Vortritte

Worttrennung:

Vor·tritt, Plural: Vor·trit·te

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯ˌtʁɪt]
Hörbeispiele:   Vortritt (Info)

Bedeutungen:

[1] Vorgang, dass jemand vor einer anderen Person losgeht

Herkunft:

mittelhochdeutsch vortrit „das Vortreten“[1]
Ableitung eines Substantivs zum abgelauteten Stamm des Verbs vortreten (implizite Ableitung)

Beispiele:

[1] „Beim Aussteigen im Erdgeschoss lasse ich der alten Dame den Vortritt, dennoch bin ich schneller an der Haustür.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Vortritt gewähren/lassen

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Vortritt
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vortritt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Vortritt
[1] The Free Dictionary „Vortritt
[1] Duden online „Vortritt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVortritt

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 7. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2011, ISBN 978-3-411-05507-4, Stichwort: „Vortritt“.
  2. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 271.