US-Marinebasis

US-Marinebasis (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die US-Marinebasis

die US-Marinebasen

Genitiv der US-Marinebasis

der US-Marinebasen

Dativ der US-Marinebasis

den US-Marinebasen

Akkusativ die US-Marinebasis

die US-Marinebasen

Worttrennung:

US-·Ma·ri·ne·ba·sis, Plural: US-Ma·ri·ne·ba·sen

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Ort (meist Hafenanlage), an dem die Seestreitkräfte der Vereinigten Staaten Station bezogen haben

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus der Abkürzung US und dem Substantiv Marinebasis

Synonyme:

[1] US-Marinestützpunkt

Gegenwörter:

[1] US-Luftwaffenbasis

Oberbegriffe:

[1] Marinebasis

Beispiele:

[1] „Durch ihre Lage auf halbem Weg nach Ostasien sind die Hawaii-Inseln der wichtigste pazifische Stützpunkt der USA; Honolulu ist Zwischenlandeplatz des interkontinentalen Luftverkehrs und Haupthafen (Kriegshafen Pearl Harbor, US-Marinebasis seit 1887).“[1]
[1] „Bei einer Schießerei auf der US-Marinebasis Norfolk sind zwei Menschen ums Leben gekommen.“[2]
[1] „Kaum einer begreift die Kritik, die sich in Europa an der Unterbringung der 158 Gefangenen in der US-Marinebasis Guantanamo Bay zusammenbraut.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „US-Marinebasis“ (Korpus)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „US-Marinebasis
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUS-Marinebasis

Quellen:

  1. wissen.de – Lexikon „Hawaii
  2. US-Marinebasis: 2 Tote nach Schießerei. In: Bild.de. (URL, abgerufen am 21. Juni 2015).
  3. USA - Gefangen im Vakuum. In: FOCUS Online. ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 21. Juni 2015).