Triticale (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, m, fBearbeiten

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ der Triticale die Triticale

die Triticalen

Genitiv des Triticale der Triticale

der Triticalen

Dativ dem Triticale der Triticale

den Triticalen

Akkusativ den Triticale die Triticale

die Triticalen

Worttrennung:

Tri·ti·ca·le, Plural: Tri·ti·ca·len

Aussprache:

IPA: [tʁitiˈkaːlə]
Hörbeispiele:
Reime: -aːlə

Bedeutungen:

[1] Botanik: Kreuzung aus Weizen und Roggen

Oberbegriffe:

[1] Getreide, Nutzpflanze, Pflanze
[1] Hybride, Kreuzung

Beispiele:

[1] „Seit den 1960er Jahren wurde Triticale vielerorts als Futtergetreide angebaut und zeigte eine hohe Resistenz gegen Befall durch sogenannten Mehltau – eine Reihe von Pflanzenkrankheiten, die auf Pilze als Erreger zurückgehen.[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Triticale
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTriticale
[1] wissen.de – Lexikon „Triticale
[1] Duden online „Triticale
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 1059.
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Triticale

Quellen: