Trilog (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Trilog die Triloge
Genitiv des Trilogs
des Triloges
der Triloge
Dativ dem Trilog
dem Triloge
den Trilogen
Akkusativ den Trilog die Triloge

Worttrennung:

Tri·log, Plural: Tri·lo·ge

Aussprache:

IPA: [tʁiˈloːk]
Hörbeispiele:   Trilog (Info)
Reime: -oːk

Bedeutungen:

[1] Politik, speziell EU: informelle Verhandlungssitzungen zwischen Vertretern des Parlaments, des Rates und der Kommission in Gesetzgebungsverfahren

Beispiele:

[1] „Der Trilog zur EU-Datenschutz-Reform hat begonnen.“[1]
[1] „Die Verhandler im Brüsseler Trilog zur EU-Agrarreform finden keine Kompromisse.“[2]
[1] „Derzeit arbeiten Kommission, Mitgliedstaaten und Parlament im sogenannten Trilog noch die letzten Details des Klimagesetzes aus […].“[3]
[1] „In Ermangelung von Regierungsfraktionen mit direkter Rückkopplung in die Machtzentrale findet die nötige Abstimmung in Trilog genannten Runden statt, in denen Rat, Kommission und Parlament um einen Konsens ringen.“[4]
[1] „Im Trilog sind in den vergangenen zwei Jahren auch alle Gesetze zur Bankenunion entstanden; nur so ließ sich das unter großem Zeitdruck stehende Vorhaben auf den Weg bringen.“[5]


ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Trilog

Quellen:

  1. Deutscher Anwaltverein: Europa im Überblick, 23/15.
  2. Topagrar.com: Brüssel: GAP-Trilog vorerst abgebrochen.
  3. Der Spiegel: Der 300-Millionen-Tonnen-Streit.
  4. Süddeutsche Zeitung: Maschinisten der Macht.
  5. Frankfurter Allgemeine Zeitung: Das unterschätzte Parlament.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: rigolt