Torfmoor (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Torfmoor die Torfmoore
Genitiv des Torfmoors
des Torfmoores
der Torfmoore
Dativ dem Torfmoor
dem Torfmoore
den Torfmooren
Akkusativ das Torfmoor die Torfmoore

Worttrennung:

Torf·moor, Plural: Torf·moo·re

Aussprache:

IPA: [ˈtɔʁfˌmoːɐ̯]
Hörbeispiele:   Torfmoor (Info)

Bedeutungen:

[1] Moor, das Torf enthält

Herkunft:

Determinativkompositum aus Torf und Moor

Oberbegriffe:

[1] Moor

Beispiele:

[1] „Ein noch wirkungsvolleres Konservierungsmittel ist die Huminsäure der Torfmoore.“[1]
[1] „Dort sollen sie die Fuß- und Hufspuren beseitigen, damit der Anschein entsteht, als gäbe es kein Anwesen als Ziel, sondern bloß eine Verbindung mit dem Torfmoor, das in dieser Jahreszeit niemand betritt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Torfmoor
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Torfmoor
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTorfmoor
[1] The Free Dictionary „Torfmoor
[1] Duden online „Torfmoor

Quellen:

  1. E. W. Heine: Kaiser Wilhelms Wal. Geschichten aus der Weltgeschichte. C. Bertelsmann Verlag, München 2013, ISBN 978-3-570-10148-3, Seite 82.
  2. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht aus Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 76. Erstauflage 1988.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Torfmoos