Tempelpriester

Tempelpriester (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Tempelpriester die Tempelpriester
Genitiv des Tempelpriesters der Tempelpriester
Dativ dem Tempelpriester den Tempelpriestern
Akkusativ den Tempelpriester die Tempelpriester

Worttrennung:

Tem·pel·pries·ter, Plural: Tem·pel·pries·ter

Aussprache:

IPA: [ˈtɛmpl̩ˌpʁiːstɐ]
Hörbeispiele:   Tempelpriester (Info)

Bedeutungen:

[1] Religion: Geistlicher, dessen Wirkungsstätte ein Tempel ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Tempel und Priester

Oberbegriffe:

[1] Priester, Geistlicher

Beispiele:

[1] „Sein närrisches Gebaren veranlaßte sowohl seine beiden Diener wie den Tempelpriester, vor Schreck Maul und Augen aufzureißen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Tempelpriester
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tempelpriester
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Tempelpriester
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTempelpriester

Quellen:

  1. Li Yü: Jou Pu Tuan (Andachtsmatten aus Fleisch). Ein erotischer Roman aus der Ming-Zeit. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1979 (übersetzt von Franz Kuhn), ISBN 3-596-22451-9, Seite 99. Chinesisches Original 1634.