Tempelhalle (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Tempelhalle die Tempelhallen
Genitiv der Tempelhalle der Tempelhallen
Dativ der Tempelhalle den Tempelhallen
Akkusativ die Tempelhalle die Tempelhallen

Worttrennung:

Tem·pel·hal·le, Plural: Tem·pel·hal·len

Aussprache:

IPA: [ˈtɛmpl̩ˌhalə]
Hörbeispiele:   Tempelhalle (Info)

Bedeutungen:

[1] großer Innenraum eines Tempels

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Tempel und Halle

Oberbegriffe:

[1] Halle

Beispiele:

[1] „Rätselraten begann sowie Trinken nach Anlässen, und bald war die Tempelhalle von dem Gelächter der Zecher erfüllt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Tempelhalle
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tempelhalle
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTempelhalle

Quellen:

  1. Djin Ping Meh. Schlehenblüten in goldener Vase. Herausgegeben und eingeleitet von Herbert Franke. Band 1. Ullstein, Berlin/Frankfurt am Main 1987 (übersetzt von Otto und Artur Kibat), ISBN 3-549-06673-2, Seite 49. Chinesisches Original 1755.