Teltow (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, n, ToponymBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (das) Teltow
Genitiv (des Teltow)
(des Teltows)

Teltows
Dativ (dem) Teltow
Akkusativ (das) Teltow
 
[1] historische Straßenbahn in Teltow

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Teltow“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Tel·tow, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈtɛltoː]
Hörbeispiele:   Teltow (Info)

Bedeutungen:

[1] Stadt in Deutschland
[2] Landschaft in Deutschland
[3] historisch: Kulturlandschaft in Brandenburg
[4] historisch: Landkreis südlich der Spree gelegenen Umlands von Berlin (1816-1952)

Herkunft:

[1–3] Der Begriff Teltow geht auf den ursprünglichen germanischen Namen Telte des Bäkefließes zurück, das in der Slawenzeit das Suffix -ow (ov) erhielt und mit größter Wahrscheinlichkeit das »Land an der Telte« bedeutete. Siehe auch Ortsnamenendung -ow im slawischen Sprachraum.
[4] Neuorganisation der Kreisgliederung im preußischen Staat nach dem Wiener Kongress

Oberbegriffe:

[1] Stadt
[2] Landschaft
[4] Gebietskörperschaft

Beispiele:

[1] Teltow soll bei den Wenden Drewitz oder Dragewit geheißen haben, eine Festung gewesen und von Karl dem Großen erobert worden sein.
[2] Teltow ist eine gleichnamige Landschaft in Brandenburg.
[3] Stark gegliederten Hochflächen, wie Barnim, Teltow, Zauche, Lebuser und Ruppiner Hochfläche, stehen die beiden schon genannten, sich von Ost nach West erstreckenden Urstromtäler gegenüber.
[4] Teltow ist ein historischer Landkreis südlich Berlins.

Wortbildungen:

Teltower, Teltower Rübchen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Teltow
[2, 3] Wikipedia-Artikel „Teltow (Landschaft)
[4] Wikipedia-Artikel „Landkreis Teltow
[2] Duden online „Teltow

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Treptow