Telefonanruf (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Telefonanruf

die Telefonanrufe

Genitiv des Telefonanrufs
des Telefonanrufes

der Telefonanrufe

Dativ dem Telefonanruf
dem Telefonanrufe

den Telefonanrufen

Akkusativ den Telefonanruf

die Telefonanrufe

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Telephonanruf

Worttrennung:

Te·le·fon·an·ruf, Plural: Te·le·fon·an·ru·fe

Aussprache:

IPA: [teləˈfoːnʔanˌʁuːf]
Hörbeispiele:   Telefonanruf (Info)

Bedeutungen:

[1] das Kontaktieren per Telefon

Herkunft:

Determinativkompositum aus Telefon und Anruf

Synonyme:

[1] kurz: Anruf

Sinnverwandte Wörter:

[1] Telefonat

Beispiele:

[1] „Er wurde von einem Telefonanruf unterbrochen: Es war Johnny Fontane, sprudelnd vor guter Laune.“[1]
[1] „Als sie den Telefonanruf bekam, daß er vermißt sei, weinte sie und war unglücklich.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: ein eingehender Telefonanruf (  Audio (Info))

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Telefonanruf
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Telefonanruf
[1] The Free Dictionary „Telefonanruf
[1] Duden online „Telefonanruf
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTelefonanruf
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Telefonanruf

Quellen:

  1. Mario Puzo: Der Pate. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1990, ISBN 3-499-11442-9, Seite 69.
  2. Jens Rehn, Nachwort von Ursula März: Nichts in Sicht. Schöffling, Frankfurt/Main 2018, ISBN 978-3-89561-149-0, Seite 16. Erstmals 1954 erschienen.