Teebeutel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Teebeutel

die Teebeutel

Genitiv des Teebeutels

der Teebeutel

Dativ dem Teebeutel

den Teebeuteln

Akkusativ den Teebeutel

die Teebeutel

 
[1] drei verschiedene Teebeutel

Worttrennung:

Tee·beu·tel, Plural: Tee·beu·tel

Aussprache:

[1] IPA: [ˈteːˌbɔɪ̯tl̩]
Hörbeispiele:   Teebeutel (Info)
[2] IPA: [ˈtiːˌbɔɪ̯tl̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] mit getrockneten Blättern des Teestrauches gefüllter Beutel aus Filterpapier, der mit heißem Wasser übergossen wird
[2] Golf: Säckchen zur Aufnahme von Tees

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus Tee und Beutel

Oberbegriffe:

[1] Beutel
[2] Golfausrüstung

Beispiele:

[1] Ich trinke keinen Tee, der mit Teebeuteln zubereitet worden ist.
[1] „Wem die beschriebene Zubereitung zu aufwendig ist, dem seien die in kleinen Leinensäckchen (!) angebotenen Teebeutel aus dem Hause KUSMI zu empfehlen, die wahrlich köstliche Tees bescheren und nicht ausschließlich zum ostfriesischen Teebeutelweitwurf geeignet sind.“[1]
[2] Vor dem Turnier sollte man auch überprüfen, ob genug Tees im Teebeutel sind.

Wortbildungen:

[1] Teebeutelweitwurf

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Teebeutel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTeebeutel
[1] Duden online „Teebeutel

Quellen:

  1. Helge Jepsen: Frauenspielzeug. Eine beinahe vollständige Sammlung lebensnotwendiger Dinge. Hoffmann und Campe, Hamburg 2010, ISBN 978-3-455-38079-8, Seite 105.