Tambow (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, n, ToponymBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (das) Tambow
Genitiv (des Tambow)
(des Tambows)

Tambows
Dativ (dem) Tambow
Akkusativ (das) Tambow
 
[1] Flagge Tambows

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Tambow“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Tam·bow, kein Plural

Aussprache:

IPA: [], russisch: [tamˈbɔf]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] am Fluss Zna gelegene Stadt im Westen Russlands

Oberbegriffe:

[1] Stadt

Beispiele:

[1] „[…] Die meisten Straßen in Tambow sind ungepflastert. Im Sommer ersticken die Anwohner fast im Staub, im Frühjahr und Herbst ertrinken sie im Schlamm. […]“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Tambow
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTambow
[1] wissen.de – Lexikon „Tambow
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Tambów“ (Wörterbuchnetz), „Tambów“ (Zeno.org) (das ó dient der Kenntlichmachung der Akzentuierung)

Quellen:

  1. Erik Verg: „Nicht stehenbleiben!“. In: DIE ZEIT. Nummer 03/1951, 18. Januar 1951, ISSN 0044-2070 (zitiertes Zitat, DIE ZEIT Archiv-URL, abgerufen am 21. Juni 2019).