Swasiländerin

Swasiländerin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Swasiländerin

die Swasiländerinnen

Genitiv der Swasiländerin

der Swasiländerinnen

Dativ der Swasiländerin

den Swasiländerinnen

Akkusativ die Swasiländerin

die Swasiländerinnen

Worttrennung:

Swa·si·län·de·rin, Plural: Swa·si·län·de·rin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈsvaːziˌlɛndəʁɪn]
Hörbeispiele:   Swasiländerin (Info)

Bedeutungen:

[1] in Österreich: Einwohnerin von Swasiland

Synonyme:

[1] in Deutschland: Swasi

Männliche Wortformen:

[1] Swasiländer

Beispiele:

[1] „Und der alljährlich wiederkehrende Valentinstag stimmt die junge Swasiländerin traurig, weil ihr nur allzu deutlich daran erinnert wird, dass sie nie ein Leben wie andere Mädchen ihres Alters führen wird.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Swasiländerin“, Seite 1041
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion, Annette Klosa u. a. (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-05504-9, „Swasiländerin“, Seite 1551

Quellen:

  1. Mantoe Phakathi: „Swasiland: Keine Küsse am Valentinstag“, 12.02.2010