Hauptmenü öffnen

Suffraganbistum (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Suffraganbistum

die Suffraganbistümer

Genitiv des Suffraganbistums

der Suffraganbistümer

Dativ dem Suffraganbistum

den Suffraganbistümern

Akkusativ das Suffraganbistum

die Suffraganbistümer

Worttrennung:

Suf·f·ra·gan·bis·tum, Plural: Suf·f·ra·gan·bis·tü·mer

Aussprache:

IPA: [zʊfʁaˈɡaːnˌbɪstuːm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] katholische Kirche: zu einer Kirchenprovinz gehörendes Bistum

Synonyme:

[1] Suffragandiözese

Oberbegriffe:

[1] Bistum

Beispiele:

[1] „Am 1. Oktober 948 wurde auf dem Reichstage in Magdeburg das Bistum Havelberg als Suffraganbistum zunächst der Diözese Mainz, seit 968 des neu geschaffenen Erzbistums Magdeburg begründet.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Suffraganbistum
[1] Duden online „Suffraganbistum
[*] canoonet „Suffraganbistum

Quellen:

  1. Johannes Schultze: Die Prignitz. Aus der Geschichte einer märkischen Landschaft. In: Reinhold Olesch/Walter Schlesinger/Ludwig Erich Schmitt (Herausgeber): Mitteldeutsche Forschungen. 1. Auflage. Bd. 8, Böhlau Verlag, Köln/Graz 1956, Seite 31.