Studienzweig (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Studienzweig die Studienzweige
Genitiv des Studienzweigs
des Studienzweiges
der Studienzweige
Dativ dem Studienzweig den Studienzweigen
Akkusativ den Studienzweig die Studienzweige

Worttrennung:

Stu·di·en·zweig, Plural: Stu·di·en·zwei·ge

Aussprache:

IPA: [ˈʃtuːdi̯ənˌt͡svaɪ̯k]
Hörbeispiele:   Studienzweig (Info)

Bedeutungen:

[1] engere Ausrichtung der universitären Ausbildung

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Plural des Substantivs Studium und dem Substantiv Zweig

Beispiele:

[1] „Dort wird an einem neuen Studienzweig Religionspädagogik mit dem Schwerpunkt Gemeindepastoral gefeilt.“[1]
[1] „An anderen Standorten, etwa der TU Graz oder TU Wien, könne die Statistik oft nur eingeschränkt als Studienzweig der Mathematik absolviert werden.“[2]
[1] „An der Linzer Kunstuniversität wird es einen neuen Studienzweig geben.“[3]
[1] „Der Studienzweig Betriebswissenschaften (Wahlplan C) wurde zu einer eigenen Studienrichtung Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau aufgewertet, […]“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Studienzweig
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Studienzweig

Quellen:

  1. Birgit Lotze: Diözese unter Druck. In: sueddeutsche.de. 29. August 2012, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 26. August 2016).
  2. Erika Pichler: Im Durchschnitt ist alles normal. In: DiePresse.com. 30. Oktober 2015, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 26. August 2016).
  3. Neuer Studienzweig "Medientheorie" an Linzer Kunstuni. In: Der Standard digital. 3. April 2003 (URL, abgerufen am 26. August 2016).
  4. Detlef Gerhard: Die Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswirtschaften/The Faculty of Mechanical and Industrial Engineering. Band 5, Böhlau, 2015, Seite 19 (Google Books, abgerufen am 26. August 2016)