Studienrichtung

Studienrichtung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Studienrichtung

die Studienrichtungen

Genitiv der Studienrichtung

der Studienrichtungen

Dativ der Studienrichtung

den Studienrichtungen

Akkusativ die Studienrichtung

die Studienrichtungen

Worttrennung:

Stu·di·en·rich·tung, Plural: Stu·di·en·rich·tun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈʃtuːdi̯ənˌʁɪçtʊŋ]
Hörbeispiele:   Studienrichtung (Info)

Bedeutungen:

[1] gewählte Ausrichtung der universitären Ausbildung

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Plural des Substantivs Studium und dem Substantiv Richtung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Studienfach

Beispiele:

[1] „In Zukunft ist mit einem weiteren Rückgang der Zahl der Erstinskribent/inn/en zu rechnen, da die Studienrichtung Betriebswirtschaft ab dem Wintersemester 1991/ 92 auch an der sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien angeboten wird.“[1]
[1] „Lediglich in der Studienrichtung Wirtschaftsingenieurwesen steht keine Münchner Universität in der Spitzengruppe.“[2]
[1] „Die neue Studienrichtung am Departement Design und Kunst ersetzt die Ausbildung Materialdesign, die von 2009 bis 2015 angeboten worden war.“[3]
[1] „Der Studienzweig Betriebswissenschaften (Wahlplan C) wurde zu einer eigenen Studienrichtung Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau aufgewertet, […]“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Studienfach
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Studienrichtung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Studienrichtung
[1] Duden online „Studienrichtung

Quellen:

  1. Barbara Sporn: Universitätskultur: Ausgangspunkt für eine strategische Marketing-Planung an Universitäten. Springer, 2013, Seite 170 (Google Books, abgerufen am 26. August 2016)
  2. Jakob Wetzel: Gefragte Absolventen. In: sueddeutsche.de. 17. Juli 2015, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 26. August 2016).
  3. Hochschule Luzern bietet ab Herbst Schmuck-Design an. In: NZZOnline. 17. November 2015, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 26. August 2016).
  4. Detlef Gerhard: Die Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswirtschaften/The Faculty of Mechanical and Industrial Engineering. Band 5, Böhlau, 2015, Seite 19 (Google Books, abgerufen am 26. August 2016)