Stieleiche (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Stieleiche die Stieleichen
Genitiv der Stieleiche der Stieleichen
Dativ der Stieleiche den Stieleichen
Akkusativ die Stieleiche die Stieleichen
 
[1] solitär stehende Stieleiche (Quercus robur)

Worttrennung:

Stiel·ei·che, Plural: Stiel·ei·chen

Aussprache:

IPA: [ˈʃtiːlˌʔaɪ̯çə]
Hörbeispiele:   Stieleiche (Info)

Bedeutungen:

[1] Botanik: eine Laubbaum-Art aus der Gattung der Eichen (Quercus) in der Familie der Buchengewächse (Fagaceae)

Herkunft:

Determinativkompositum zusammengesetzt aus den Substantiven Stiel und Eiche

Synonyme:

[1] Sommereiche, Deutsche Eiche, Wissenschaftlicher Name: Quercus robur, früher: Quercus pendunculata

Beispiele:

[1] „Die wichtigsten Baumarten der mitteleuropäischen Wälder sind Rotbuche (Fagus sylvatica), Trauben- und Stieleiche (Quercus petraea, Q. robur), Hainbuche (Carpinus betulus), Weißtanne (Abies alba) und Waldkiefer (Pinus sylvestris).“[1]
[1] „Die Stieleiche ist einhäusig (getrenntgeschlechtig).“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Stieleiche
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Stieleiche
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stieleiche
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStieleiche

Quellen:

  1. Lexikon der Geographie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2001 auf spektrum.de, „Wald
  2. Joachim Krahl-Urban: Die Eichen. Forstliche Monographie der Traubeneiche und der Stieleiche. Parey Verlag, Hamburg/Berlin 1959.