Stammler (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Stammler

die Stammler

Genitiv des Stammlers

der Stammler

Dativ dem Stammler

den Stammlern

Akkusativ den Stammler

die Stammler

Worttrennung:

Stamm·ler, Plural: Stamm·ler

Aussprache:

IPA: [ˈʃtamlɐ]
Hörbeispiele:
Reime: -amlɐ

Bedeutungen:

[1] Person, die stammelt

Synonyme:

[1] Stotterer, Stottrer

Weibliche Wortformen:

[1] Stammlerin

Beispiele:

[1] „Als beeinflussende Variable hinsichtlich der Intelligenz erwies sich die soziale Schichtzugehörigkeit; die herabgesetzten Durchschnittswerte waren durch Stammler aus der Unterschicht hervorgerufen worden.“[1]
[1] „Jeder Logopäde wird darüberhinaus aus der Beobachtung einzelner Stammler angeben können, mit welcher Häufigkeit einzelne Konsonanten ersetzt werden und welche insbesondere als Ersatzkonsonanten dienen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stammler
[1] canoonet „Stammler

Quellen:

  1. Manfred Grohnfeld: Störungen der Sprachentwicklung. 4. Auflage. Marhold, Berlin 1988, Seite 96. ISBN 3-7864-1383-5
  2. Detlef Hacker, Karl-Heinz Weiß: Zur phonemischen Struktur funktioneller Dyslalien. Verlag Arbeiterwohlfahrt, Bezirksverband Weser-Ems e. V., Oldenburg 1986, ISBN 3-926274-02-6, Seite 44.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Gammler
Anagramme: rammelst, rammlest