Hauptmenü öffnen

Stahlwerk (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Stahlwerk

die Stahlwerke

Genitiv des Stahlwerkes
des Stahlwerks

der Stahlwerke

Dativ dem Stahlwerk
dem Stahlwerke

den Stahlwerken

Akkusativ das Stahlwerk

die Stahlwerke

 
[1] ein Stahlwerk in Salzgitter

Worttrennung:

Stahl·werk, Plural: Stahl·wer·ke

Aussprache:

IPA: [ˈʃtaːlˌvɛʁk]
Hörbeispiele:   Stahlwerk (Info)

Bedeutungen:

[1] ein Werk, das Stahl herstellt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Stahl und Werk

Synonyme:

[1] Stahlhütte, Stahlkocherei

Oberbegriffe:

[1] Fabrik, Produktionsanlage

Unterbegriffe:

[1] Blasstahlwerk

Beispiele:

[1] Das ehemalige Stahlwerk ist heute eine Ruine.
[1] „Denn ein sehr großer Teil der CO₂-Einsparung in Rohrdorf geht schon jetzt auf eine geänderte Rezeptur mit einen höheren Anteil etwa von Hochofenschlacke aus Stahlwerken zurück.“[1]
[1] „Puyi fühlte sich in seiner Rolle nicht ganz wohl, denn er hatte kaum anderes zu tun, als japanische Verordnungen zu unterzeichnen und Stahlwerke, Straßenbrücken und Eisenbahnlinien zu eröffnen.“[2]

Wortbildungen:

Stahlwerker

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] canoonet „Stahlwerk
[1] Duden online „Stahlwerk
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stahlwerk
[1] The Free Dictionary „Stahlwerk
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Stahlwerk
[1] Lueger: Lexikon der gesamten Technik „Stahlwerk
[1] myDict.com „Stahlwerk
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Stahlwerk
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStahlwerk
[1] wissen.de – Wörterbuch „Stahlwerk

Quellen:

  1. Die Rohrdorfer sehen sich allein an der Weltspitze. Abgerufen am 22. August 2018.
  2. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 167. Norwegisches Original 2016.