Stahlseil (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Stahlseil die Stahlseile
Genitiv des Stahlseils
des Stahlseiles
der Stahlseile
Dativ dem Stahlseil
dem Stahlseile
den Stahlseilen
Akkusativ das Stahlseil die Stahlseile

Worttrennung:

Stahl·seil, Plural: Stahl·sei·le

Aussprache:

IPA: [ˈʃtaːlˌzaɪ̯l]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Seil, aus Stahldrähten gedreht

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Stahl und Seil

Sinnverwandte Wörter:

[1] Drahtseil, Stahltrosse

Oberbegriffe:

[1] Seil

Beispiele:

[1] „Man muß, auf dem Ozean arbeitend, gleichzeitig eine ganze Reihe solcher kostbaren Instrumente einem Stahlseile anvertrauen, um mit einer Lotung die Wärmeverhältnisse der verschiedenen Tiefseezonen aufzuklären.“[1]
[1] „Ein rot-weiß angestrichener Gittermast steht da mitten im Nichts, rund 30 Meter hoch, gehalten von dünnen Stahlseilen.[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Stahlseil“, Seite 1013.
[1] Wikipedia-Artikel „Drahtseil“ (dort auch Stahlseil)
[1] Duden online „Stahlseil
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stahlseil
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStahlseil

Quellen:

  1. Gerhard Schott: Physische Meereskunde. Göschen’sche Verlagshandlung, Leipzig 1910. Seite 67
  2. Besuch in der Festung der Einsamkeit. Abgerufen am 5. Januar 2019.