Spießrutenlauf

Spießrutenlauf (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Spießrutenlauf die Spießrutenläufe
Genitiv des Spießrutenlaufes
des Spießrutenlaufs
der Spießrutenläufe
Dativ dem Spießrutenlauf
dem Spießrutenlaufe
den Spießrutenläufen
Akkusativ den Spießrutenlauf die Spießrutenläufe
 
[1] ein Spießrutenlauf

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Spiessrutenlauf

Worttrennung:

Spieß·ru·ten·lauf, Plural: Spieß·ru·ten·läu·fe

Aussprache:

IPA: [ˈʃpiːsʁuːtn̩ˌlaʊ̯f]
Hörbeispiele:   Spießrutenlauf (Info)

Bedeutungen:

[1] militärische Körperstrafe, bei der der Verurteilte durch eine Gasse mehrerer Dutzend oder Hundert Soldaten gehen musste und von jedem einen Stockschlag erhielt
[2] übertragen: Situation, in der jemandem die Feindseligkeit mehrerer Personen oder Behörden nacheinander entgegenschlägt

Synonyme:

[1, 2] Spießrutenlaufen

Oberbegriffe:

[1] Strafe, Bestrafung

Beispiele:

[1] Der Delinquent wurde zum zweimaligen Spießrutenlauf durch 200 Mann verurteilt.
[2] Es war der reinste Spießrutenlauf, bis ich meine Baugenehmigung endlich bekam.
[2] „Der Weg zur Berufsschule ist für die jungen Frauen ein Spießrutenlauf.“[1]
[2] „Ein Spießrutenlauf ist das durch die Peitschenschläge von Gebüsch und Geäst, aber die Rettung zugleich im Verwirrspiel der Schatten.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Spießrutenlauf
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spießrutenlauf
[1, 2] Duden online „Spießrutenlauf
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSpießrutenlauf
[2] The Free Dictionary „Spießrutenlauf

Quellen:

  1. harburg-aktuell.de: Sexuelle Übergriffe: Erste Schule unter Polizeischutz, Januar 2016
  2. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 132. Erstauflage 1988.