Sparpolitik (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Sparpolitik
Genitiv der Sparpolitik
Dativ der Sparpolitik
Akkusativ die Sparpolitik

Worttrennung:

Spar·po·li·tik, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʃpaːɐ̯poliˌtɪk], [ˈʃpaːɐ̯poliˌtiːk]
Hörbeispiele:
Reime: -aːɐ̯politiːk, -aːɐ̯politɪk

Bedeutungen:

[1] auf die Einsparung von Geld ausgerichtetes Verhalten

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm „spar“ des Verbs sparen und dem Substantiv Politik

Synonyme:

[1] Austeritätspolitik

Beispiele:

[1] „Auch die unter amerikanischen Beobachtern umstrittene Sparpolitik, die in Europa den Krisenländern auferlegt wird, wurde von europäischer Seite verteidigt.“[1]
[1] „Acht Jahre Sparpolitik haben das Land ausgezehrt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sparpolitik
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSparpolitik
[1] Duden online „Sparpolitik

Quellen:

  1. Olaf Gersemann / Andrea Rexer: Deutsches Exportwunder steht am Pranger. In: Welt Online. 16. Januar 2012, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 11. Februar 2012).
  2. Raphael Geiger, Andreas Hoffmann: Griechenland. Die endlose Tragödie. In: Stern. Nummer Heft 9, 2017, Seite 90–92, Zitat Seite 91.