Sousafon (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Sousafon

die Sousafone

Genitiv des Sousafons

der Sousafone

Dativ dem Sousafon

den Sousafonen

Akkusativ das Sousafon

die Sousafone

Nebenformen:

Sousaphon

Worttrennung:

Sou·sa·fon, Plural: Sou·sa·fo·ne

Aussprache:

IPA: [zuzaˈfoːn]
Hörbeispiele:
Reime: -oːn

Bedeutungen:

 
Sousaphon
[1] großes Blechblasinstrument

Herkunft:

von gleichbedeutend amerikanisch-englisch sousaphone → en entlehnt, benannt nach seinem Erfinder John Philip Sousa (1854-1932)[1]

Oberbegriffe:

[1] Blasinstrument, Tuba

Beispiele:

[1] Das Sousafon wird oft in US-amerikanischen Militärkapellen benutzt.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Sousaphon
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSousafon
[1] Duden online „Sousafon
[1] Duden: Deutsches Universalwörterbuch. 7. Auflage. Dudenverlag, Mannheim, Zürich 2011, Seite 1629

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Sousaphon“.