Sonderzug (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Sonderzug

die Sonderzüge

Genitiv des Sonderzuges
des Sonderzugs

der Sonderzüge

Dativ dem Sonderzug
dem Sonderzuge

den Sonderzügen

Akkusativ den Sonderzug

die Sonderzüge

Worttrennung:

Son·der·zug, Plural: Son·der·zü·ge

Aussprache:

IPA: [ˈzɔndɐˌt͡suːk]
Hörbeispiele:   Sonderzug (Info)

Bedeutungen:

[1] Schienenverkehr: außerhalb des normalen Fahrplans zu einem bestimmten Zweck verkehrender Zug

Herkunft:

Determinativkompositum aus Sonder- und Zug

Sinnverwandte Wörter:

[1] Sonderfahrt

Oberbegriffe:

[1] Zug

Beispiele:

[1] „Unterdessen stand in Davos der Sonderzug für den Sarg bereit.“[1]
[1] „Mit dem Sonderzug war er nach Emden gereist, da Norddeich noch keinen Eisenbahnanschluss hatte.“[2]
[1] „Am Donnerstag erwartet der SCR bis zu 5.000 Zuschauer im Tivoli Neu, via Sonderzug reisen dabei etwas mehr als 1.000 Altach-Fans an.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Sonderzug
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sonderzug
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSonderzug
[1] The Free Dictionary „Sonderzug
[1] Duden online „Sonderzug
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Sonderzug

Quellen:

  1. Günter Grass: Im Krebsgang. Eine Novelle. Steidl, Göttingen 2002, ISBN 3-88243-800-2, Seite 35.
  2. E. W. Heine: Kaiser Wilhelms Wal. Geschichten aus der Weltgeschichte. C. Bertelsmann Verlag, München 2013, ISBN 978-3-570-10148-3, Seite 14.
  3. Altach auf der Suche nach dem wahren Ich. Abgerufen am 28. August 2017.