Hauptmenü öffnen

Sommergast (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Sommergast

die Sommergäste

Genitiv des Sommergasts
des Sommergastes

der Sommergäste

Dativ dem Sommergast
dem Sommergaste

den Sommergästen

Akkusativ den Sommergast

die Sommergäste

Worttrennung:

Som·mer·gast, Plural: Som·mer·gäs·te

Aussprache:

IPA: [ˈzɔmɐˌɡast]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Person, die einen Urlaub/Ferien an einem Urlaubs-/Ferienort im Sommer verbringt

Herkunft:

Determinativkompositum aus Sommer und Gast

Oberbegriffe:

[1] Gast

Beispiele:

[1] „In Ostende waren fast gar keine Sommergäste mehr.“[1]
[1] „Im Unterschied zu den Skiurlaubern im Winter kamen die Sommergäste beinahe alle aus den nachbarlichen Regionen Mitteleuropas, wo stattliches Körpergewicht als ein Zeichen von Wohlstand gilt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Sommergast
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sommergast
[1] canoonet „Sommergast
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSommergast
[1] Duden online „Sommergast

Quellen:

  1. Irmgard Keun: Kind aller Länder. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1989, ISBN 3-423-45369-7, Seite 18. Erste Ausgabe 1938.
  2. Arthur Koestler: Die Herren Call-Girls. Ein satirischer Roman. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 1985, ISBN 3-596-28168-7, Seite 91. Copyright des englischen Originals 1971.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: sommertags, Sommertags