Seelenblindheit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Seelenblindheit

Genitiv der Seelenblindheit

Dativ der Seelenblindheit

Akkusativ die Seelenblindheit

Worttrennung:

See·len·blind·heit, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈzeːlənˌblɪnthaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Seelenblindheit (Info)

Bedeutungen:

[1] durch Hirnschädigung im Bereich des Sehzentrums entstandene Unfähigkeit, bei voll funktionierenden Sehorganen Gesehenes zu erkennen

Herkunft:

Determinativkompositum aus Seele, Fugenelement -n und Blindheit

Synonyme:

[1] visuelle Agnosie

Gegenwörter:

[1] Seelentaubheit

Oberbegriffe:

[1] Agnosie

Beispiele:

[1] „Besonders verwirrend war die sogenannte Seelenblindheit oder visuelle Agnosie - die Unfähigkeit, Dinge sehend zu erkennen: »Ich wusste nicht, ob ich eine Orange, eine Grapefruit, eine Tomate oder einen Apfel vor mir hatte. Sie waren mir fremd wie exotische Früchte«, so Engel.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Seelenblindheit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSeelenblindheit
[*] canoonet „Seelenblindheit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSeelenblindheit
[1] Duden online „Seelenblindheit

Quellen:

  1. Nadine Poniewass: Tanz der Buchstaben. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 15, 2011, Seite 124-126, Zitat Seite 124.