Sechzigjähriger

Sechzigjähriger (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, m, adjektivische DeklinationBearbeiten

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Sechzigjähriger Sechzigjährige
Genitiv Sechzigjährigen Sechzigjähriger
Dativ Sechzigjährigem Sechzigjährigen
Akkusativ Sechzigjährigen Sechzigjährige
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ der Sechzigjährige die Sechzigjährigen
Genitiv des Sechzigjährigen der Sechzigjährigen
Dativ dem Sechzigjährigen den Sechzigjährigen
Akkusativ den Sechzigjährigen die Sechzigjährigen
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein Sechzigjähriger keine Sechzigjährigen
Genitiv eines Sechzigjährigen keiner Sechzigjährigen
Dativ einem Sechzigjährigen keinen Sechzigjährigen
Akkusativ einen Sechzigjährigen keine Sechzigjährigen

Alternative Schreibweisen:

60-Jähriger

Worttrennung:

Sech·zig·jäh·ri·ger, Plural: Sech·zig·jäh·ri·ge

Aussprache:

IPA: [ˈzɛçt͡sɪçˌjɛːʁɪɡɐ]
Hörbeispiele:   Sechzigjähriger (Info),   Sechzigjähriger (Info)

Bedeutungen:

[1] Mann, der sechzig Jahre alt ist

Herkunft:

Ableitung des Substantivs vom Adjektiv sechzigjährig durch Konversion

Gegenwörter:

[1] Zehnjähriger, Zwanzigjähriger, Dreißigjähriger, Vierzigjähriger, Fünfzigjähriger, Siebzigjähriger, Achtzigjähriger, Neunzigjähriger

Weibliche Wortformen:

[1] Sechzigjährige

Oberbegriffe:

[1] Mann

Beispiele:

[1] „Dieser war ein adliger Venezianer aus der heute erloschenen Familie Lin, ein Sechzigjähriger, der sich zu allen Tageszeiten bei ihr aufhielt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Sechzigjähriger
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sechzigjähriger
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache – Korpusbelege (public) „Sechzigjähriger
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSechzigjähriger

Quellen:

  1. Giacomo Casanova: Geschichte meines Lebens, herausgegeben und eingeleitet von Erich Loos, Band 1. Propyläen, Berlin 1985 (Neuausgabe) (übersetzt von Heinz von Sauter), Seite 207.