Schulterklappe

Schulterklappe (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Schulterklappe

die Schulterklappen

Genitiv der Schulterklappe

der Schulterklappen

Dativ der Schulterklappe

den Schulterklappen

Akkusativ die Schulterklappe

die Schulterklappen

Worttrennung:

Schul·ter·klap·pe, Plural: Schul·ter·klap·pen

Aussprache:

IPA: [ˈʃʊltɐˌklapə]
Hörbeispiele:   Schulterklappe (Info)

Bedeutungen:

[1] Militär: eine auf den Schultern von Uniformen angebrachte Tuchlasche zur Kennzeichnung von Dienstgrad, Truppengattung/Waffengattung, Truppenteil

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Schulter und Klappe

Synonyme:

[1] Achselklappe, Achselspange

Sinnverwandte Wörter:

[1] Achselstück/Achselschlinge/Epaulette/Schulterstück

Beispiele:

[1] „An den Uniformen trugen die Musiker der NVA auf den Schulterklappen zusätzlich zu den Dientsgraden als Kennzeichen eine Lyra.“[1]
[1] „Auf Bildern ist er immer in Uniform, mit Orden, Schulterklappen und Schärpe zu sehen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Schulterklappe
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schulterklappe
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchulterklappe
[*] wissen.de – Wörterbuch „Schulterklappe
[1] wissen.de – Lexikon „Schulterklappe
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Schulterklappe
[1] Duden online „Schulterklappe
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Schulterklappe

Quellen:

  1. Bernhard Höfele: Die deutsche Militärmusik. Ein Beitrag zu ihrer Geschichte. Luthe-Verlag, Köln 1999. ISBN 978-3000048845. Seite 206
  2. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 167. Norwegisches Original 2016.