Schlusskapitel

Schlusskapitel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Schlusskapitel

die Schlusskapitel

Genitiv des Schlusskapitels

der Schlusskapitel

Dativ dem Schlusskapitel

den Schlusskapiteln

Akkusativ das Schlusskapitel

die Schlusskapitel

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Schlußkapitel

Worttrennung:

Schluss·ka·pi·tel, Plural: Schluss·ka·pi·tel

Aussprache:

IPA: [ˈʃlʊskaˌpɪtl̩]
Hörbeispiele:   Schlusskapitel (Info)

Bedeutungen:

[1] abschließendes Kapitel

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Schluss und Kapitel

Oberbegriffe:

[1] Kapitel

Beispiele:

[1] „Die Schlusskapitel zu Sarrazin, AfD, Islamismus und NSU fallen intellektuell befremdlich vorhersehbar aus.“[1]
[1] „Glückliche Schlusskapitel waren nur gegen eine Praline oder ein Nappo zu haben gewesen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schlusskapitel
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Schlusskapitel
[*] The Free Dictionary „Schlusskapitel
[1] Duden online „Schlusskapitel

Quellen:

  1. "Der Adolf in mir": Serdar und die Hasskappe. In: Der Standard digital. 23. März 2016 (URL, abgerufen am 29. November 2016).
  2. Ulla Hahn: Wir werden erwartet. Roman. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2017, ISBN 978-3-421-04782-3, Seite 261.