Schlussformel

Schlussformel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Schlussformel

die Schlussformeln

Genitiv der Schlussformel

der Schlussformeln

Dativ der Schlussformel

den Schlussformeln

Akkusativ die Schlussformel

die Schlussformeln

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Schlußformel

Worttrennung:

Schluss·for·mel, Plural: Schluss·for·meln

Aussprache:

IPA: [ˈʃlʊsˌfɔʁml̩]
Hörbeispiele:   Schlussformel (Info)

Bedeutungen:

[1] abschließende Formel

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Schluss und Formel

Synonyme:

[1] Abschlussformel

Oberbegriffe:

[1] Formel

Beispiele:

[1] „Der Arbeitnehmer hat keinen Anspruch darauf, dass eine Schlussformel verwendet wird, in der ihm Dank, Bedauern oder Zukunftswünsche ausgesprochen werden.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Schlussformel
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schlussformel
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Schlussformel
[1] The Free Dictionary „Schlussformel
[1] Duden online „Schlussformel

Quellen:

  1. Stephanie Kaufmann-Jirsa: Mein Arbeitszeugnis. Rechte kennen, Geheimcodes entschlüsseln. Duden Bibliographisches Institut, Berlin 2016. ISBN 978-3411911967. (E-Book bei Google Books)