Rock ’n’ Roll

Rock ’n’ Roll (Deutsch)Bearbeiten

Wortverbindung, Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Rock ’n’ Roll
Genitiv des Rock ’n’ Roll
des Rock ’n’ Rolls
Dativ dem Rock ’n’ Roll
Akkusativ den Rock ’n’ Roll

Nebenformen:

Rock and Roll

Worttrennung:

Rock ’n’ Roll, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ʁɔkn̩ˈʁoːl]
Hörbeispiele:   Rock ’n’ Roll (Info)

Bedeutungen:

[1] amerikanischer Musikstil der 1950er und 1960er Jahre

Herkunft:

in den 1950er Jahren von gleichbedeutend amerikanisch-englisch rock ’n’ roll → en entlehnt[1]

Synonyme:

[1] Rock, Rock and Roll

Oberbegriffe:

[1] Musikstil

Unterbegriffe:

[1] Handjive, Rockabilly, Twist

Beispiele:

[1] Rock ’n’ Roll war fester Bestandteil der Jugendkultur in den 1960er Jahren.
[1] „Ihre Musik waren der Jazz und der Rock ’n’ Roll.“[2]
[1] „Nach Ansicht der meisten Fachleute war dies der Moment, in dem der Rock ’n’ Roll geboren wurde.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Sex, Drugs and Rock ’n’ Roll

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Rock ’n’ Roll
[1] Duden online „Rock ’n’ Roll

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Rock and Roll“.
  2. Sabine Bode: Die vergessene Generation. Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen. 3. Auflage. Klett-Cotta, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-608-94797-7, Seite 64.
  3. Geert Mak: Amerika!. Auf der Suche nach dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Siedler, München 2013, ISBN 978-3-88680-0023-6, Seite 515.