Reugeld (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Reugeld die Reugelder
Genitiv des Reugeldes
des Reugelds
der Reugelder
Dativ dem Reugeld
dem Reugelde
den Reugeldern
Akkusativ das Reugeld die Reugelder

Nebenformen:

Reuegeld

Worttrennung:

Reu·geld, Plural: Reu·gel·der

Aussprache:

IPA: [ˈʁɔɪ̯ˌɡɛlt]
Hörbeispiele:   Reugeld (Info)

Bedeutungen:

[1] Privatrecht: auf einer Parteivereinbarung, nach der der Rücktritt von einem Vertrag unter Zahlung eines Geldbetrages ermöglicht wird, beruhende Zahlung im Rücktrittsfalle
[2] Sport: Zahlung einer Entschädigung im Falle der Nichtteilnahme an einem Wettkampf

Synonyme:

[1] Abstandszahlung
[2] Nenngeld, Strafgeld

Gegenwörter:

[1] Vertragsstrafe

Oberbegriffe:

[1, 2] Geld

Beispiele:

[1] Es wird vereinbart, dass der Rücktritt vom Vertrag abgesehen von gesetzlichen Rücktrittsrechten nur unter Zahlung eines Reugeldes in bestimmter Höhe zulässig ist.
[2] Im Falle der Nichtteilnahme wird ein Reugeld fällig.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Reugeld
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Reugeld