Reichweitenangst

Reichweitenangst (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Reichweitenangst

Genitiv der Reichweitenangst

Dativ der Reichweitenangst

Akkusativ die Reichweitenangst

Worttrennung:

Reich·wei·ten·angst, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʁaɪ̯çvaɪ̯tn̩ˌʔaŋst]
Hörbeispiele:   Reichweitenangst (Info)

Bedeutungen:

[1] die Angst des Elektroautofahrers wegen mangelnder Reichweite auf der Straße liegen zu bleiben

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Reichweite und Angst sowie dem Fugenelement -n. Das Wort ist im Deutschen ein Neologismus der 2010er Jahre[1]

Beispiele:

[1] „Um potenziellen Interessenten die Reichweitenangst zu nehmen und mehr Alltagstauglichkeit zu bieten, will Tesla nun selbst die Ladeinfrastruktur ausbauen.“[2]
[1] „Der Schnellladeanschluss wurde laut Mitsubishi hauptsächlich zur Beseitigung der "Reichweitenangst" integriert.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Reichweitenangst
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Reichweitenangst“ (Korpusbelege)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalReichweitenangst
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Reichweitenangst

Quellen:

  1. Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – Neologismen der 2010er Jahre
  2. Die Zeit, 24.10.2013, Nr. 44; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Reichweitenangst
  3. www.n24.de, gecrawlt am 13.01.2011; zitiert nach: Uni Leipzig: Wortschatz-PortalReichweitenangst