Rattenschwanz

Rattenschwanz (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Rattenschwanz

die Rattenschwänze

Genitiv des Rattenschwanzes

der Rattenschwänze

Dativ dem Rattenschwanz
dem Rattenschwanze

den Rattenschwänzen

Akkusativ den Rattenschwanz

die Rattenschwänze

Worttrennung:

Rat·ten·schwanz, Plural: Rat·ten·schwän·ze

Aussprache:

IPA: [ˈʁatn̩ˌʃvant͡s]
Hörbeispiele:   Rattenschwanz (Info)

Bedeutungen:

[1] Schwanz einer Ratte
[2] ohne Plural, übertragen: eine große Menge (meist unangenehme)
[3] dünner, häufig geflochtener Haarzopf

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Ratte und Schwanz.

Oberbegriffe:

[1] Schwanz
[3] Haarzopf, Zopf

Beispiele:

[1] Auf unser erstauntes Nachfragen gab er die unglaubliche Antwort, in Hameln würden Rattenschwänze als kulinarische Spezerei angeboten.[1]
[2] Womöglich folgt dann ein ganzer Rattenschwanz von Prozessen.[2]
[3] Sie trägt ihre grauen Haare kurz, mit einem Rattenschwanz, der sich über ihren Nacken schlängelt.[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[3] Wikipedia-Artikel „Rattenschwanz
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rattenschwanz
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRattenschwanz
[1] The Free Dictionary „Rattenschwanz

Quellen:

  1. Durch den Magen in Die Zeit, 36/1994
  2. Austragen in Die Zeit, 34/2000
  3. Tortenschlacht um Brecht in Der Spiegel, 15/1997