Rammbock (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Rammbock die Rammböcke
Genitiv des Rammbocks
des Rammbockes
der Rammböcke
Dativ dem Rammbock den Rammböcken
Akkusativ den Rammbock die Rammböcke

Worttrennung:

Ramm·bock, Plural: Ramm·bö·cke

Aussprache:

IPA: [ˈʁambɔk]
Hörbeispiele:   Rammbock (Info)

Bedeutungen:

[1] mittelalterliches Belagerungsgerät, das zum gewaltsamen Öffnen von Gebäuden dient

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Ramme und Bock sowie der Subtraktionsfuge -e

Synonyme:

[1] Ramme, Sturmbock

Beispiele:

[1] Die Belagerer fuhren schon Rammböcke heran, um die Festung endgültig einzunehmen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Rammbock
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rammbock
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRammbock
[1] The Free Dictionary „Rammbock